banff & rocky mountains

ich war heute also in bester begleitung in banff und umgebung. einen kleinen berg – den tunnel mountain – habe ich dann – trotz genereller wanderverweigerung – doch erklommen. auf einem einfacheren weg als die beiden…

oben angekommen gab es neben fantastischer aussicht auch noch chipmunks. ja, es gibt sie außerhalb von zeichentrickserien! und dann war da noch der baum den jeder mal erklimmen musste.

den nachmittag verbrachten wir dann am johnson lake. in der sonne liegen, entspannen und meine kaltes-wasser-mimosigkeit habe ich dann auch kurz überwunden und bin ins wasser gesprungen.

und zum thema bären…

… beinahe hätte ich einen gesehen. beinahe. letztlich hab ich nur den “bären stau” gesehen. kurz davor stand wohl einer am wegrand und jeder will mal gucken.

nach einem wochenende, dass sich ganz und gar nach urlaub anfühlte, soll es morgen nun wieder regnen und für mich geht es zurück ins lab und damit in den kanadischen alltag.

fun fact am rande. ich war in den letzten eineinhalb jahren tatsächlich öfter in kanada als in österreich. das mal irgendein anderes land die liste anführt als österreich war nicht zu erwarten, und dann auch noch eins das so weit weg ist.

4 Comments

  1. die chipmunks sind so lieb, die gab es im grand canyon auch zur genüge! :D

    wie zählst du den fun fact? an der anzahl der tagen, die du schon dort bist?

    • anzahl der male die ich hingfahren bin. in österreich war ich in den letzten 1,5 jahren einmal in wien (du erinnerst dich ;)) und einmal in steyr. in kanada war ich in vancouver, kingston und nun calgary.

      in tagen die ich irgendwo verbracht habe hat österreich wohl schon öfter verloren. in österreich bin ich halt oft nur ein wochenende. urlaub irgendwo anders geht dann doch öfter mal länger.

  2. Hedi

    da wird es ja höchste Zeit, dass du bald nach Österreich kommst.
    z.B. nach Wolfern, Waldrandstr.

    • ja, wäre toll wenn es dieses jahr noch klappt. wenn ich wieder in münchen bin werde ich den kalenderabgleich starten.

Leave a Reply