roadtrip II – wasser, sehr viel wasser!

nächster halt. niagara fälle. wir fuhren mit dem zug. ein erlebnis für sich, aber dazu später. als wir ankamen wollen wir mit dem bus zu unserem motel. der erste bus fuhr vorbei. der zweite hielt. der fahrer teilt uns mit, dass er da nicht hinfährt, aber wir sollen einsteigen “i will put you in the correct bus” und schon rief er beim anderen bus an, sagte bescheid, dass er uns an board hatte und das der andere bus warten soll. und so verfrachtete er uns ein paar straßen weiter in den richtigen bus. ach kanada, ich liebe deine freundlichen menschen! (tags zuvor bot mir ein wildfremder mensch an mir meinen koffer die treppe hochzutragen. ist mir in münchen auch noch nie passiert.)

jetzt aber. wasser, wasser, wasser!

auf eines dieser boote – the maid of the mist – trauten wir uns dann auch noch. mit blauer schlumpf schutzausrüstung. nass waren wir danach dennoch alle. aber solltet ihr jemals zu den niagara fällen reisen. macht diese kleine bootstour! spaß pur! und diese flecken in den bildern? tropfen auf dem objektiv.

geht man ein paar schritte weiter befindet man sich in – ich nenne es jetzt einfach mal – little las vegas. das hätte ich nun nicht gebraucht, aber so ist er halt der nordamerikaner. der ort besteht im grunde aus wasser (toll!), lokalen, motels und lampen.

dafür gab es abends noch feuerwerk über den wasserfällen.

One Comment

  1. Pingback: toronto no.3 – well… niagara falls | girl meets world

Leave a Reply