venedig!

eigentlich hatte ich auf diese dienstreise so gar keine lust. das lag weder am grund für die reise noch an den leuten die dabei waren, sondern einfach nur an der tatsache, dass ich so lang unterwegs war. mich immer noch nicht wieder daheim angekommen fühlte und nicht schon wieder weg wollte. als ich aber aus dem zug stieg und das bahnhofsgebäude verließ dachte ich dann doch: hach venedig… hier kann man’s aushalten.

eine dienstreise blieb es dennoch und ich habe auch diesmal nicht viel von venedig gesehen. dafür hatten wir nach einem gewitter die unglaublichste wolkenstimmung die ich je gesehen habe, generell eine seltsam schöne lichtstimmung und jede menge regenbögen. und so dauerte der weg zum abendessen – auch dank weiterer fotobegeisterter kollegen – etwas länger.

nächste fotogelegenheit. wieder nur der weg zum abendessen. diesmal ging es aber nicht zum stammitaliener sondern wo anders hin und damit auch eine ganz andere strecke lang die mit dem markusplatz begann…

… und durch viele kleine gassen weiterging.

in deutschland beschwert man sich über die lebkuchen im supermarkt. in venedig wünscht man auch jetzt schon “merry christmas”.

2 Comments

  1. Divya

    Wow, das sind wahrlich wunderschöne Bilder.

  2. Pingback: venedig 4.0 | girl meets world

Leave a Reply