kapstadt no.3 – safari!

sehr früh am morgen, um 7 uhr ging es los. wir hatten einen weiten weg vor uns. kapstadt, ganz und gar großstadt, aber wir wollten zur natur. safari! erster halt. ein wunderbarer aussichtspunkt. stimmt nicht ganz, erster halt war eine tankstelle für die kaffeejunkies und teeliebhaber. aber davon gibt es keine bilder.

kapstadt3-001 kapstadt3-002

angekommen wechselten wir das auto und es ging los… und plötzlich standen sie vor uns. geparden! zwei meter vor unserem auto – das übrigens offen war und im zweifel keinerlei schutz vor den tieren bot. ja, wir hatten auch alle vorher brav unterschrieben, dass wir das alles auf eigene gefahr machen. auch in südafrika verfolgt einen noch ein wenig bürokratie.

kapstadt3-003 kapstadt3-004 kapstadt3-005 kapstadt3-006

aber die tierchen blieben friedlich, sonnten sich und waren nicht sonderlich beeindruckt von uns.

kapstadt3-007

weiter gings. rhinos oder eben nashörner. unser guide erzählte uns, dass sie scharfschützen in den bergen positioniert haben und dass sie dadurch die einzigen sind die noch kein nashorn verloren haben. für einen kurzen moment doch ein seltsames gefühl, dass da irgendwo welche mit waffen sitzen, uns sehen und theoretisch…

kapstadt3-008 kapstadt3-009 kapstadt3-010 kapstadt3-011 kapstadt3-012 kapstadt3-013 kapstadt3-014 kapstadt3-015
kapstadt3-016 kapstadt3-017

es war ein wenig kühl, wie man uns wohl ansieht. aber wir hatten spaß! und warum die straße nehmen wenn man auch den fluß nehmen kann.

kapstadt3-018 kapstadt3-019 kapstadt3-020 kapstadt3-021 kapstadt3-022 kapstadt3-023 kapstadt3-024 kapstadt3-025 kapstadt3-026 kapstadt3-027 kapstadt3-029 kapstadt3-028

und dann durften wir aussteigen. so lang sie fressen dürft ihr euch nähren sagte unser guide. solang sie fressen fühlen sie sich wohl.

kapstadt3-030 kapstadt3-031 kapstadt3-033 kapstadt3-032 kapstadt3-034 kapstadt3-035 kapstadt3-036 kapstadt3-037

zum abschluss trafen wir auf die löwen. war unser guide komplett entspannt bei allen anderen tieren so wurde er auf einen schlag sehr deutlich und erklärte uns die verhaltensweisen. keine ruckartigen bewegungen, auf gar keinen fall aufstehen. und dann näherten wir uns den tieren. während wir bei all anderen tieren mit ordentlichem tempo vorfuhren und nicht viel abstand hielten änderte sich auch der fahrstil. sehr langsam fuhren wir und wir hielten ordentlich abstand. das foto, 300mm brennweite. da hätte ich bei den geparden eine detailaufnahme des auges machen können.

kapstadt3-038

nach einem essen ging es zurück in die großstadt. für beinahe alle zeitweise schlafend.

und natürlich geht auch diesmal der dank an meine kollegen für die fotos die mich zeigen.

One Comment

  1. snoopynator

    Schön war er, der Ausflug. Witzig, wie unterschiedlich teilweise unsere Perspektiven waren, obwohl wie im selben Auto saßen.

Leave a Reply