kapstadt no.4 – unfassbar, aber ich war wandern

ich geh nicht gern wandern. so ungern, dass mir – so mehr oder minder – ein heiratsantrag versprochen wurde wenn ich auf einen berg raufgehe. auf einem berg war ich nicht, zumindest nicht zu fuß. bis kapstadt.

den vormittag verbrachte ich alleine – dazu mehr im nächsten blogpost – den nachmittag hingegen mit meinen zwei lauf-bodyguards aus dem ersten post. da ich offensichtlich sowas wie bergschuhe nicht besitze hatte ich eben auch die laufschuhe an um den lion’s head und anschließend signal hill zu erklimmen. es fing entspannt an auf einer roten schotterstraße…

kapstadt4-001 kapstadt4-002

die aussicht, auch nach nur wenigen metern, schon grandios. kapstadt, der tafelberg und camps bay. (irgendwo da unten steht übrigens die bachelor villa – ja die aus RTL – und fast wären wir dort eingezogen für unseren aufenthalt. im budget wäre sie gewesen, eine informelle anfrage wurde auch positiv beantwortet, nur die lage war nicht optimal, zumindest nicht für die konferenztage.)

kapstadt4-003 kapstadt4-004

blick auf signal hill und den kleinen weg den wir später auch liefen.

kapstadt4-005

und plötzlich wurde es anspruchsvoll. welch freude! :D

kapstadt4-006 kapstadt4-007

und dann waren wir fast oben. es windete… also nur so ein “klitzekleines bisschen”…

kapstadt4-008 kapstadt4-009

wow. wow. wow! liebe müncher freunde mit wanderaffinität. wenn ihr das hinkriegt, dass die aussicht von den alpen genau so aussieht, großstadt, berg und meer, dann lauf ich mit euch auch da rauf. aber nur dann!

kapstadt4-010 kapstadt4-011 kapstadt4-012 kapstadt4-013 kapstadt4-014 kapstadt4-015

ein bisschen kühl wurde es da oben im wind und wir verließen den lion’s head und liefen richtung signal hill. hier blick zurück zum lion’s head.

kapstadt4-016 kapstadt4-017

beinahe am ziel fing der sonnenuntergang an. alles wie geplant.

kapstadt4-018 kapstadt4-019 kapstadt4-020 kapstadt4-021

abwärts gönnten wir uns ein taxi. als wir kapstadt erleuchtet sahen mussten wir dann aber doch noch mal anhalten und ein paar fotos machen.

kapstadt4-022

meine zwei bodyguards sind offensichtlich nicht nur gute beschützer vor den kapstadter gefahren sondern können auch ganz hervoragend fotografieren. die bilder mit mir drauf sind natürlich von den beiden

2 Comments

  1. Pingback: ein wochenende in südtirol – jenesien und umgebung | girl meets world

  2. Pingback: karibik IV – belize | girl meets world

Leave a Reply