berlin, berlin… schon wieder!

da war die doch grad erst im oktober?! stimmt! aber die arbeit schickt mich zur zeit regelmäßig durch die welt – gut eigentlich nur durch die deutschsprachige welt – aber da liegt berlin ja bekannterweise. auch bekannterweise machen jemand und ich jedes jahr ein freundschaftswochenende, so der deal. die arbeit schickte mich zu einem termin am montag, warum also nicht schon zwei nächte vorher anreisen und die arbeit mit dem vergnügen verheiraten.

samstag mittag werde ich also mit einem “dr. hausen” schild am flughafen abgeholt. direkt daneben steht günther jauch, ohne schild für mich, klar mit wem ich mitfahre!

auf. durch die stadt treiben lassen. ohne ziel. denn es geht ja nicht um sightseeing. es geht um die freundschaft und alles was man sich so als freunde zu erzählen hat. die kamera stört uns dabei zum glück nicht.

eine sitzgelegenheit in berlin. und eine doris in berlin die eine sitzgelegenheit fotografiert.

Da ist er der Mond! Und dann… neuer Tag! Erstmal Frühstück.

und dann. für den großen autonarr und auch für mich: trabi fahren! verrückter scheiß! man sagte uns das wäre ein ganz berühmtes model. der queen wurde es schon präsentiert. und (ex-)außenminister kerry saß angeblich auch schon mal drin. gut, das müssen wir jetzt einfach glauben. bewiesen ist allerdings, dass wir drin saßen und das ding geschafft haben zu bewegen.

ach und andere autos standen da auch noch rum.

bei den sitzgelegenheiten im öffentlichen raum, lassen sich die berliner wirklich nicht lumpen.

und natürlich! keine reise ohne schuhbild!

Leave a Reply